VITA

BILDER-ZYKLEN

NARRATIVE MALEREI

ZEICHNUNGEN

KUNSTVERMITTLUNG

AKTUELLES

VIA CRUCIS

BILDPREDIGT



Friederike
von Eckardstein

Pfarrerin und Malerin

ganz menschlich – Tod und Auferstehung
(zu Jesaja 50, 4 - 9)


aus: 1. Perikopenbuch 2019 (Bildpredigt)


So viele Menschen haben Kreuzigungs-Erfahrungen durch böses Gerede, Mobbing und Rufmord erlitten, dass sie Qualen der psycho-sozialen Ausgrenzungen erleben.
Der Wunsch der "tot-geredeten" Menschen, dass ihre Verleumder wie von Motten zerfressen fragmentiert am Boden kriechen, ist nachvollziehbar. Doch die Rachegefühle zernagen das eigene Selbst.

Erlösung gibt es durch den Glauben an den, der selbst durch Verrat, Verleumdung und "Tot-Gerede" aus Machtgier ans Kreuz genagelt wurde. Im Glauben an Jesus Christus, der solches Leid für uns mitgelitten hat, kann sich eine Ich-Stärke entwickeln, die frei und unabhängig macht: frei für das Leben und zur Liebe.

Tod und Auferstehung berühren einander. Das schenkt Hoffnung und Offenheit zur Vergebung.

 

KONTAKT

zurück zur Startseite

 Impressum  |  Datenschutz